Einsatz 12 von 16 Einsätzen im Jahr 2019
Einsatzart: Brand
Kurzbericht: F1 - Fläche klein
Einsatzort: Eichenallee, Lage
Alarmierung der :

am 23.07.2019 um 20:04 Uhr

Einsatzdauer: 48 Min.
Mannschaftsstärke: 13
Fahrzeuge am Einsatzort:
alarmierte Einheiten:
Polizei Nordhorn
Feuerwehr Lage

Einsatzbericht:

Heute wurden wir um kurz nach 20 Uhr zu einem Flächenbrand in den Lager Busch alarmiert. Vor Ort sollte es auf ca. 10 qm in einem Waldgebiet brennen. Vor Ort angekommen, bestätigte sich diese Meldung. Wir löschten den Brand mit dem Schnellangriff ab und kontrollierten die Brandstelle mit der Wärmebildkamera. Nach ca. 45 Minuten konnten die 13 eingesetzten Einsatzkräfte mit 2 Fahrzeugen wieder abrücken.

In diesem Zusammenhang möchten wir nochmal auf die Brandgefahr bei in dieser Woche wieder steigenden Temperaturen warnen.

******************************


Waldbrand- und Gesundheitsgefahr


In dieser Woche wird auch die Grafschaft Bentheim von Temperaturen, die teilweise weit über 30 Grad reichen werden, betroffen sein. Mehrere verschiedene Wettermodelle rechnen diese Temperaturen für Deutschland seit einigen Tagen, sogar die 40-Grad Marke ist möglich.
Anhaltende Trockenheit und die extreme Hitze in den kommenden Tagen sorgen für erhöhte Waldbrandgefahr. Die Warnstufe 4 von 5 wird voraussichtlich bereits morgen erreicht. Nachfolgend einige wichtige Warnhinweise:


• Kein Rauchen, offenes Feuer (z.B. Grillen, Abbrennen von Schnittgut), offenes Licht (Fackeln, Laternen) in Wäldern oder auf Wiesen
• Niemals Zigarettenkippen aus dem Autofenster werfen
• Zufahrten zu Wäldern, Baggerseen, Ausflugsgebieten usw. (das können auch Feldwege sein) müssen für Löschfahrzeuge Tag und Nacht freigehalten werden
• Das Fahren oder Parken auf Waldwegen ist zu unterlassen, heiße Auspuffrohre oder Katalysatoren könnten das Gras in Brand setzen
• Werfen Sie Glas immer in den Müll, Glas kann durch Sonneneinstrahlung wie ein Brennglas wirken
• Viele Brände lassen sich durch rasches Eingreifen schon im Anfangsstadium löschen. Deshalb immer sofort die Feuerwehr (Notruf 112) alarmieren – auch wenn es sich noch um ein vermeintlich kleines Feuer handelt
• Versuchen Sie den Brandort bei einer Meldung an eine Rettungs- und Feuerwehrleitstelle so präzise wie möglich anzugeben
• Bleiben Sie nach einen Notruf vor Ort und weisen Sie anrückenden Feuerwehren von den Zufahrtsstraßen den Weg zur Brandstelle

Doch nicht nur für die Natur besteht bei der Hitze erhöhte Gefahr. Vor allem für den Menschen besteht eine erhöhte Gefahr. Lassen Sie niemals Kinder, andere Personen oder Tiere im Auto! Schon nach kürzester Zeit kann dies lebensbedrohlich sein!


******************************

Brand vom 23.07.2019  |  Feuerwehr Lage (2019)