Einsatz 7 von 14 Einsätzen im Jahr 2019
Einsatzart: Brand
Kurzbericht: F3 - Gewerbebrand
Einsatzort: Adorfer Straße, Georgsdorf
Alarmierung der :

am 20.04.2019 um 15:28 Uhr

Einsatzdauer: 5 Std. und 5 Min.
Mannschaftsstärke: 15
Fahrzeuge am Einsatzort:
alarmierte Einheiten:
Feuerwehr Veldhausen
Feuerwehr Georgsdorf
Polizei Nordhorn
Rettungsdienst
Feuerwehr Lage
Feuerwehr Neuenhaus
DRK OV Neuenhaus
Feuerwehr Wietmarschen
Feuerwehr Twist
DRK OV Georgsdorf

Einsatzbericht:

Am gestrigen Samstag wurden wir um 15:28 Uhr zu einem Gewerbebrand nach Georgsdorf alarmiert. Auf dem Gelände eines Torfwerkes sollten mehrere Stapel Holzpaletten, abgepackter und loser Torf brennen. Nachdem die zuerst alarmierten Kräfte aus Georgsdorf, Veldhausen und Twist eintrafen, wurde aufgrund der Gefahr der Brandausbreitung durch starkem Wind und Funkenflug Samtgemeindealarm ausgelöst. Wir rückten umgehend mit 2 Fahrzeugen zur Einsatzstelle an die Adorfer Straße aus.

Vor Ort stellte sich die Lage wie gemeldet dar. Zusätzlich hatte sich des das Feuer wie befürchtet schon ausgebreitet. Unter anderem auch auf das angrenzende Moorgebiet. Dort wurde der Brand bereits mithilfe von Tanklöschfahrzeugen und einer Raupe bekämpft.

Nach kurzer Absprache in der Einsatzleitung wurden wir zur Brandbekämpfung im Bereich des losen Torfes eingesetzt. Hier wurde gemeinsam mit der Ortsfeuerwehr Veldhausen ein Löschangriff mit massivem Wassereinsatz, teilweise unter schwerem Atemschutz, vorgenommen. Um auch tiefergelegene Brandstellen in dem teilweise 5-6 Meter hohen „Torfberg“ ablöschen zu können, wurde der Torf mithilfe eines Radladers auseinandergefahren. Zusätzlich wurde dem Wasser Schaummittel zugemischt, um tiefer in das Brandgut eindringen zu können. Zeitweise wurden an der gesamten Einsatzstelle bis zu 15 C-Rohre und 3 Wasserwerfer eingesetzt. Um dem Wasserbedarf an der Einsatzstelle Herr zu werden, förderten bis zu 6 Pumpen Wasser aus dem Süd-Nord-Kanal, der direkt am Firmengelände grenzt.

Aufgrund der kräftezehrenden Arbeiten in der prallen Sonne wurden die Kräfte immer wieder durchgetauscht. Am Abend traf dann die Ortsfeuerwehr Wietmarschen mit weiteren Einsatzkräften an der Einsatzstelle ein. Diese konnten die Einsatzkräfte, die bereits mehrere Stunden mit den Löscharbeiten beschäftigt waren, ablösen. Da mit einem längeren Einsatzverlauf zu rechnen war und die Versorgung der Einsatzkräfte sichergestellt werden musste, wurden die DRK Ortsverbände Neuenhaus und Georgsdorf alarmiert. Schnell wurden bei einer Pizzeria, die über mehrere Standorte verfügt, Familienpizzen bestellt. Zusätzlich wurde durch die Ortsvereine der Eigenschutz der Einsatzkräfte sichergestellt. Damit konnten der RTW des Rettungsdienstes wieder abrücken.

Da der Brand mittlerweile größtenteils eingedämmt wurde, konnten nun einige Kräfte aus dem Einsatz herausgelöst werden. Dazu zählten auch wir. Durch den an der Einsatzstelle eingetroffenen GW-Logistik des Landkreises konnten sämtliche genutzte Materialien getauscht werden. Nachdem die Fahrzeuge wieder Einsatzbereit waren, konnten wir den Heimweg zum Feuerwehrhaus antreten. Hier mussten die eingesetzten Geräte noch gereinigt werden. Nach insgesamt ca. 5 Stunden konnte der Einsatz damit für uns beendet werden. Wir waren mit 15 Einsatzkäften und 2 Fahrzeugen vor Ort. Insgesamt waren um die 100 Einsatzkräfte vor Ort.

Um ein erneutes Aufflammen zu verhindern, verblieben einige Kräfte der Feuerwehren Neuenhaus und Georgsdorf zur Brandwache am Einsatzort. Die letzten Kräfte haben die Einsatzstelle am Sonntagmorgen verlassen. Hallenteile wurden weiterhin mit Wasserwerfern geschützt, teilweise mussten wieder auflodernde Glutnester abgelöscht werden.

 

 

Brand vom 20.04.2019  |  Feuerwehr Lage (2019)Brand vom 20.04.2019  |  Feuerwehr Lage (2019)Brand vom 20.04.2019  |  Feuerwehr Lage (2019)Brand vom 20.04.2019  |  Feuerwehr Lage (2019)
Brand vom 20.04.2019  |  Feuerwehr Lage (2019)Brand vom 20.04.2019  |  Feuerwehr Lage (2019)Brand vom 20.04.2019  |  Feuerwehr Lage (2019)Brand vom 20.04.2019  |  Feuerwehr Lage (2019)
Brand vom 20.04.2019  |  Feuerwehr Lage (2019)